Mehr als ein Facelift: Der neue Tivoli

Mehr als ein Facelift: Der neue Tivoli

Markantes und selbstbewusstes Design, ein hochwertiges Interieur mit moderner digitalerBedienschnittstelle sowie fortschrittlichen „Deep Control“-Sicherheitssystemen

  • Tivoli: Aktualisiertes Crossover-SUV für Individualisten
  • Moderne Technologien, neue Motoren und überarbeitetes Design
  • Er zeichnet sich durch seine LED-Scheinwerfer und seine schärfere Ästhetik aus

Nach fünf Jahren erfolgreicher Karriere erfährt der SsangYong Tivoli sein erstes Update. Mit runderneuertem Design an Front und Heck präsentiert sich er sich im September 2019. Während die Fahrzeugfront mit markantem Stoßfänger und schmalem Grill dem aktualisierten Tivoli einen zielstrebigen Look verleiht, vermittelt das Heck mit dem hochgezogenen Stoßfänger Solidität und Robustheit. Vorne kommen optional Voll-LED Scheinwerfer und LED-Nebelscheinwerfer im Stoßfänger zum Einsatz, hinten sorgen die neu gestalteten Rückleuchten für eine unverwechselbare Optik. Der kompakteste der SsangYong-SUVs profitiert auch von neuen Motoren, die sowohl leistungsstärker als auch sparsamer. Darüber hinaus hat auch der Innenraum von einigen Updates profitiert, darunter eine 100% digitale Armatureneinheit und neue Anschlussmöglichkeiten.

Design

Der Tivoli hat einen neuen Look, der perfekt in die Familie der neuesten Modelle der SsangYong-Serie passt. Das erste, was uns auffällt, ist der Kühlergrill mit mattschwarzen Elementen, wie er erstmals beim Rexton und auch beim neuen Korando zu sehen ist. Der Tivoli ist auch an seiner "Mündung" zu erkennen, die von der Haube bis zum Schild, einschließlich der optischen Einheiten, neu gestaltet wurde. Dieser neue Jahrgang ist dynamischer, vor allem dank schärferer Linien und dem Einsatz von LED-Scheinwerfern. Im Heck sorgen die erhöhte Stossfängerlinie und die neuen Scheinwerfer für eine trendigere Optik. Auch diese optischen Einheiten verwenden die LED-Technologie, die den Tivoli auch im Dunkeln identifizierbar macht. Er ist ein Individualist mit Stil – zeitgemäss und alles andere als gewöhnlich. Ein scharfes Profil mit klar definierten Charakterlinien und viele hochwertige Details: Der neue Tivoli sieht von allen Seiten richtig gut aus und ist einfach unverwechselbar.

Intetieur

Wenn die Form nicht nur der Funktion folgt, sondern auch noch überzeugen kann, haben die Designer alles richtig gemacht: Mit ihren hochwertigen Materialien und fein gestalteten Details begeistert die neu gestaltete Armaturentafel sowohl Ästheten als auch ambitionierte Fahrer. Die hochwertigen Displays der digitalen Armatureneinheit und in der Mittelkonsole setzen zu Recht Massstäbe in dieser Klasse. Der neu gestaltete Innenraum nimmt eine horizontalere Struktur an, die ein Gefühl von Raum und Sicherheit vermittelt. Die Mittelkonsole ist gut lesbar, die Bedienelemente sind ergonomisch angeordnet. Die Sitzfläche wurde mit einem verbesserten Profil versehen und wird bei den Top-Versionen beheizt und belüftet. Im oberen Teil des Armaturenbretts werden besonders schonende Verbandstoffe verwendet, die einen qualitativ hochwertigen Eindruck vermitteln. Zu beachten ist auch, dass das Handschuhfach des Tivoli vergrößert wurde, um beispielsweise einen 13-Zoll-Laptop aufzunehmen, und dass die Türgetränkehalter für 1,5-Liter-Flaschen ausgelegt sind. Der Kofferraum ist mit einem Volumen von 395 Litern der großzügigste im B-Segment.

Sicherheit

Der neue Tivoli erhält viele Extras in Sachen Sicherheit. Für die Karosserie und die Sicherheitsstruktur verwendete SsangYong noch mehr des hochfesten Stahl. Der vordere Hilfsrahmen ist steifer, was für mehr Sicherheit bei einem Frontalaufprall sorgt und auch die Fahrdynamik fördert.

Darüber hinaus ist der Tivoli mit einer Vielzahl von fortschrittlichen Fahrhilfen ausgestattet, die für die Fahrzeug Kategorie besonders zahlreich sind. Dazu gehören sieben Airbags, darunter erstmals ein Knieairbag für den Fahrer und Seitenairbags im Fond und der aktive Überschlagschutz (ARP), welcher ein Umkippen des Fahrzeugs bei plötzlichen Richtungswechseln verhindert. Auch das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), ein Bergab- und -anfahrassistent (HDC und HSA) und die Warnblinkautomatik (ESS) gehören zum Serienumfang.

Außerdem sind ein autonomes Notbremssystem (AEBS),ein Bremsassistent (BAS), ein Spurhalte-Assistent (LKAS) und ein Fernlicht-Assistent (HBA) erhältlich. Der neue Tivoli fährt außerdem mit einer Sicherheitsabstandswarnung (SDA) und einem Verkehrsflussassistent (FVSA), welcher signalisiert wenn nach einem Halt der Vordermann wieder anfährt. Eine Ausparkhilfe (RCTA), der Ausparkassistent (EAF), sowie die Totwinkelüberwachung tragen gleichermaßen zum Komfort und zur Sicherheit bei.

Motor und Antrieb

Eines der Updates befindet sich unter der Haube. Die bestehenden Diesel- und Benzinmotoren werden alle durch neue Motoren ersetzt, die eine bessere Leistung bei gleichzeitig höherer Wirtschaftlichkeit bieten, da sie alle die Euro 6d Evap-Normen erfüllen. Neben den Motoren wurden auch die Lagerungen neu gestaltet, um die Übertragung von Vibrationen im Fahrgastraum zu reduzieren und so den Komfort zu erhöhen.

Mit einem Hubraum von 1.597 ccm verfügt der 1.6 e-XDi über 136 PS bei 4.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 320 Nm ab 1.500 U/min. Der 1,5 T-GDI-Turbobenziner ist mit einer Direkteinspritzung ausgestattet, die den Kraftstoffverbrauch reduziert und die Leistung erhöht. Dieser 4-Zylinder-Block mit beispielhafter Flexibilität hat einen Hubraum von 1.497 ccm, leistet 163 PS bei 5.500 U/min, 280 Nm zwischen 1.500 und 4.500 U/min. Diese beiden Motoren sind standardmäßig mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt, aber optional ist ein 6-Gang-Automatikgetriebe erhältlich.

Darüber hinaus kann die gesamte Mechanik auch mit einem Allradantrieb kombiniert werden, eine Eigenschaft, die in diesem Segment immer seltener wird. Dieses hochdynamische System verteilt die Antriebskraft automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse, und die Lock-Funktion ermöglicht es, bei reduzierter Geschwindigkeit die Vorder-/Hinterachse im Verhältnis 50/50 zu sperren. Die Benzinversionen haben eine Anhängelast von 1 Tonne, die Dieselversionen von 1,5 Tonnen, mit gebremsten Anhänger.

Technologie und Ausstattung

Den Komfort erhöhen hochwertige Materialien und moderne Technologien. Das Smartphone beispielsweise wird per Apple CarPlay und Android Auto direkt ins Fahrzeug eingebunden, wodurch der Fahrer unterwegs auf seine persönlichen Apps zugreifen kann. Neben einem smarten Audiosystem mit Acht-Zoll-Bildschirm ist auf Wunsch auch eine duale Navigation verfügbar: Route und Richtungshinweise werden nicht nur auf dem neun Zoll grossen LCD-Farbdisplay des optionalen TomTom-Navigationssystems dargestellt, sondern auch in der 10,25 Zoll grossen Instrumentenanzeige direkt hinter dem Lenkrad.

Mehr Bilder finden Sie hier: https://ssangyong-schweiz.prezly.com/media/album/6436
Kataloge und Preislisten finden Sie auf https://www.ssangyong.ch/de/

Press Kit SsangYong Tivoli MY20_DE.pdf 722 KB Broschure Tivoli D CH-.pdf 6 MB

 

Emanuelle De Donno
Emanuelle De Donno PR Manager, SsangYong Schweiz AG

 

Über SsangYong Schweiz

SSANGYONG

65 Jahre Allrad-Erfolgsgeschichte

Die Geschichte von SsangYong ist seit über 65 Jahren vor allem mit einem verknüpft: mit aussergewöhnlichen Allradfahrzeugen. Diese Offroad-Tradition und das damit verbundene langjährige Know-how finden sich heute in jedem SsangYong wieder.

Alle Modelle stehen für ansprechendes Design, moderne Technik und höchste Qualität. Dabei überzeugt jeder SsangYong durch seine umfangreiche Ausstattung zum vernünftigen Preis.



SsangYong Schweiz
Brandbachstrasse 6
CH-8305 Dietlikon
Switzerland